Nicaragua

Das Interntionale Kulturzentrum "Casa de los tres Mundos" in Granada/Nicaragua, gegründet von Ernesto Cardenal und Dietmar Schönherr, wurde unter Mitwirkung von Embrassy 1992 feierlich eingeweiht. In Zusammenarbeit mit dem deutsch-nicaraguanischen Trägerverein "Pan y Arte" gab das Ensemble Embrassy bis 2006 Konzerte und Workshops im "Haus der drei Welten" und es entwickelte sich eine musikalische Freundschaft, die bis heute anhält. Drei Embrassy-Mitglieder engagierten sich in besonderer Weise für dieses von der UNESCO ausgezeichnete  Projekt:

  • Alfred Holtmann, spiritus rector und musikpädagogischer Leiter des Nicaragua-Projekts
  • Jochen Schiel, langjähriger Geschäftsführer von Pan y Arte
  • Guido Fröhlich, Entdecker, Förderer und väterlicher Freund des trompeterischen Ausnahmetalents David Salomon Jarquín, der seit 2007 als Solist mit Embrassy auftritt.

Embrassy spielt zum 80. Geburtstag von Dietmar Schönherr die legendäre Filmusik aus der Kultserie "Raumpatrouille Orion" am Rande des Vulkans Masaya in Nicaragua.